Seite drucken | Fenster schliessen
Eidgenössisches Departement für Verteidigung,
Bevölkerungsschutz und Sport
  • Teilen:
  • Facebook Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.
  • Twitter Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet.
  • Schliessen
Rhythmische Gymnastik

Rhythmische Gymnastik

Die Sportart Rhythmische Gymnastik lebt von komplexen koordinativen Bewegungsstrukturen. Sie ist eine Wettkampfsportart gemäss den Wertungsvorschriften des Internationalen Turnerbunds. Kernelemente der Rhythmischen Gymnastik sind die fünf Handgeräte Seil, Reif, Ball, Keulen und Band, die grosse Beweglichkeit, die Ausdruckskraft und die Musik.

In den ehemaligen Ostblockländern seit 1948 betrieben, wurde die Rhythmische Gymnastik nach 1973 auch in der Schweiz praktiziert. Damit ist sie in das Programm des Schweizerischen Turnverbandes integriert. Seit 1992 bereichert die Rhythmische Gymnastik die Olympischen Spiele im Einzel, und seit 1996 auch mit der Gruppe zu fünf Gymnastinnen.


J+S auf Facebook, Twitter und Google+

Videoclips

Alle Videoclips zum herunterladen.

Besuchen Sie unseren Jugend+Sport Channel Externe Seite. Inhalt wird in neuem Fenster geöffnet. auf Youtube.
Seite drucken | Fenster schliessen