print preview

Sicherheit

Rafting auf Fluss; Foto: BASPO / Ulrich Känzig
Foto: BASPO / Ulrich Känzig

Für alle Aktivitäten in Lagern, die im Rahmen von J+S LS/T durchgeführt werden, ist der Lagerleiter bzw. die Lagerleiterin die hauptverantwortliche Person. Die Lagerleiterin bzw. der Lagerleiter übernimmt die Obhut der Kinder und Jugendlichen und muss für deren Sicherheit sorgen.

In LS/T-Lagern sind viele verschiedene Aktivitäten in unterschiedlichsten Bereichen möglich. Um sichere Aktivitäten durchzuführen, sollten sich Leiterpersonen und Lagerleiter folgende Fragen stellen:

  • Welche Aktivitäten kann ich mit meiner Gruppe unter den gegebenen Umständen durchführen? (Methode 3x3)
  • Welche Kompetenzen besitze ich?
  • Verfüge ich über die nötigen Erfahrungen, um eine sichere Aktivität durchzuführen?

Es ist immer sicherer, das zu tun, was man kann und nicht das, was man darf. Für alle Aktivitäten in einem der 3 Sicherheitsbereiche Berg, Winter oder Wasser sind entsprechende Anerkennungen und Kompetenzen notwendig.

Aktivitäten in den Sicherheitsbereichen Berg, Winter und Wasser

Das Merkblatt «Lagersport/Trekking – Sicherheitsanforderungen in den Bereichen Berg, Winter, Wasser» beschreibt die Unterscheidung zwischen dem allgemeinen Bereich und dem Sicherheitsbereich in LS/T und die Anforderungen für den jeweiligen Sicherheitsbereich.

Aktivitäten in den Sicherheitsbereichen Berg, Winter und Wasser können nur mit Jugendlichen (10-20) durchgeführt werden. Aktivitäten im Sicherheitsbereich müssen durch mindestens eine Leiterperson mit der Anerkennung J+S-Leiter Lagersport/Trekking Jugendsport und mit dem entsprechenden Zusatz des jeweiligen Sicherheitsbereichs (Berg, Winter und Wasser) (mit-)geleitet werden.

Sind in einem Lager LS/T Aktivitäten in einem Sicherheitsbereich geplant, muss für diese eine J+S-Expertin oder ein J+S-Experte LS/T mit Zusatz Kursleiter im entsprechenden Sicherheitsbereich zur Beurteilung des Lagerprogramms zugezogen werden. Die Aktivitäten im Sicherheitsbereich müssen durch diese Expertin resp. diesen Experten beurteilt und bewilligt werden. 

Für alle Aktivitäten im Sicherheitsbereich erarbeitet die Leiterin oder der Leiter eine detaillierte Planung («Merkblatt: 3x3 LS/T») und ein Sicherheitskonzept («Beispiel Sicherheitskonzept eines Zeltlagers») gemäss den Broschüren «Das ist LS/T», der Broschüre des entsprechenden Sicherheitsbereichs sowie dem Merkblatt «Lagersport/Trekking – Sicherheitsanforderungen in den Bereichen Berg, Winter, Wasser» unter den Dokumenten zum Handbuch > Grundlagen, Lager und weitere Merkblätter (siehe Seitenende).

Ausbildung in den Sicherheitsbereichen Berg, Wasser, Winter

J+S bietet spezifische Weiterbildungsmodule in den Sicherheitsbereichen auf Leiter- sowie auf Expertenstufe an. 

Notfallblatt

Das J+S-Notfallblatt kann für J+S-Lager und -Kurse ausgedruckt oder digital verwendet werden.

Faktor Mensch

Der Leporello dient als Gedankenstütze, um sichere und erfolgreiche Aktivitäten im Outdoorbereich und in Ausbildungssituationen durchzuführen.

Die Ursache von Unfällen im Outdoorbereich ist selten fehlendes technisches Können oder ein Materialfehler. Bedeutend öfter ist der Faktor Mensch ausschlaggebend.

Der Leporello hat die Absicht, dass J+S-Expertinnen und -Experten, -Leiterinnen und -Leiter

  • beim Treffen von Entscheidungen unterstützt werden,
  • das eigene Führungsverhalten reflektieren,
  • Rollen und Dynamiken in der Gruppe verstehen und steuern lernen.

Gezielte Fragen und herausfordernde Gruppenaufgaben regen an, das eigene Handeln zu reflektieren und ehrlich mit sich selber zu sein. Das praktische Format des Leporellos ermöglicht, dass er jederzeit in der Hosen- oder Jackentasche mitgeführt werden kann.  Interessierte können ihn im BASPO-Shop bestellen oder die Inhalte herunterladen.

Leitfäden

Ausbildungsstruktur und Leitfaden

Leitfäden – Kurse und Lager

Bestellformular für Leihmaterial

Coach-Checkliste NG3 – LS/T

Handbuch

Grundlagen

Lager

Spiel und Sport

Aktivitäten LA und LS

Berg/Winter/Wasser

Pioniertechnik

Sicherheit

Informationen J+S LS/T zu den Ausbildungsstrukturen der SLRG

Weitere Dokumente

Merkblatt FTEM


Lagersport/Trekking

Bei Fragen zu Angeboten Lagersport/Trekking

Nationale Jugendverbände


Bei Fragen zu J+S-Lagern

J+S-Coach der Organisation

oder
kantonale und regionale Jugendverbände

oder
kantonale Sportfachstelle für J+S


Bei Fragen zu J+S-Ausbildungskursen oder -Weiterbildungsmodulen

Organisator gemäss Kursplan


Verantwortliche der Kantone und Verbände wenden sich an

Bundesamt für Sport BASPO
Hauptstrasse 247
CH-2532 Magglingen
E-Mail

Lagersport/Trekking