print preview

Doping

praevention_doping

Pillen; Foto: BASPO
Foto: BASPO / Ulrich Känzig

Jugend+Sport thematisiert in der Aus- und Weiterbildung die Dopingprävention und steht gemeinsam mit Antidoping Schweiz für den sauberen Sport ein.

Schneller, weiter, höher? Doping geht alle etwas an. Die Anwendung verbotener Substanzen und Methoden zur Steigerung der sportlichen Leistung beschränkt sich nicht nur auf den Spitzensport, sondern ist auch im Breitensport ein Thema.

Anti-Doping-Bestimmungen gelten für alle Sporttreibenden und es ist Aufgabe jedes Einzelnen, sich zu vergewissern, dass eingenommene Arzneimittel, Nahrungsergänzungsmittel oder sonstige Präparate keine verbotenen Substanzen enthalten.

Jugend+Sport engagiert sich für einen fairen und dopingfreien Sport und leistet hiermit einen Beitrag an die Glaubwürdigkeit des Sports.

Fragen zum Thema 

In der Aus- und Weiterbildung setzen sich die Teilnehmenden mit den folgenden Fragen auseinander:

  • Was muss ich als J+S-Leiterperson resp. als Sportler und Sportlerin über Doping wissen?
  • Was muss ich bei der Einnahme von Medikamenten beachten?
  • Welches sind die Chancen und Risiken von Nahrungsergänzungsmitteln?
  • Welche Hilfsmittel werden im Sinne des sauberen Sports angeboten? 

Kooperation mit Antidoping Schweiz 

Im Engagement für sauberen Sport kooperiert J+S mit dem unabhängigen Kompetenzzentrum der Dopingbekämpfung, der Stiftung Antidoping Schweiz.

Antidoping Schweiz stellt nebst Informationen zu Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln auch die aktuelle Dopingliste sowie individuelle Ausbildungsmaterialien zur Verfügung.

Leiterinnen und Leiter, Trainerinnen und Trainer, Expertinnen und Experten wenden sich bei Fragen rund um Doping direkt an Antidoping Schweiz. Hier können auch Fachpersonen für Workshops oder Schulungen in Kursen oder an Anlässen gebucht werden.


Jugend+Sport Bundesamt für Sport BASPO
Hauptstrasse 247
2532 Magglingen
Tel.
+41 58 463 00 66

E-Mail


Pro Juventute Jugendleiter-Beratung

Rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr unter +41 58 618 80 80 oder per E-Mail erreichbar.
E-Mail


Bei Fragen zu intedisziplinären Weiterbildungsmodulen

Organisator gemäss Kursplan