print preview

Eiskunstlauf

Die einmalige Verbindung von Sport und Kunst, das mühelose und elegante Gleiten über spiegelglatte Eisflächen, ergänzt durch sicher gelandete Sprünge und schnellgedrehte Pirouetten machen die lebenslange Faszination und Leidenschaft für diese Sportart aus. Eiskunstlauf stellt - insbesondere im Wettkampf - hohe Anforderungen an Koordination, Physis und Psyche.

Ein erster Olympiawettbewerb im Eiskunstlauf fand 1908 in London statt. Die Sportart Eislauf wurde 1982 bei Jugend und Sport aufgenommen.

Aus- und Weiterbildung

Wer Jugendliche unterrichten möchte, besucht einen J+S-Leiterkurs Eiskunstlauf. Wer Kinder für Sport begeistern will, besucht einen J+S-Leiterkurs Allround oder einen J+S-Leiterkurs Eislauf Kinder. Für die 2-jährliche Weiterbildung stehen sportartspezifische und interdisziplinäre Module zur Auswahl.

Weitere allgemeine und sportartübergreifende Informationen zur Aus- und Weiterbildung (z. B. Jugendurlaub, Zulassungsbedingungen, ..) bzw. zum Sport mit Kindern:

Kurse und Lager für Kinder und Jugendliche

Alle Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 20 Jahren sind in J+S-Kursen und -Lagern willkommen. Die Informationen zur Anmeldung und Durchführung von J+S-Kursen und -Lagern sind in den Leitfäden weiter unten zu finden. 

Organisationen, welche J+S-Kurse und/oder -Lager anbieten möchten, müssen beim BASPO registriert sein.

Dokumente

Leitfäden

Aus- und Weiterbildung

Merkblatt Unfallprävention

Trainingshandbücher


Eiskunstlauf

Bei Fragen zu J+S-Kursen und -Lagern


Kantonale Sportfachstelle für J+S


Bei Fragen zur Sportart


E-Mail


Bei Fragen zu J+S-Ausbildungskursen oder -Weiterbildungsmodulen

Organisator gemäss Kursplan

Jugend+Sport Bundesamt für Sport BASPO
Hauptstrasse 247
CH-2532 Magglingen
Tel.
+41 58 463 00 66

Kontakte nach Zielgruppen


Übersicht Kontakte